BildungBusinessGesellschaftKarriereNewsWissen

unternehmensWert: Mensch – Geförderte Personalentwicklung für KMU

Geförderte Personalentwicklung für KMU

Die größte Herausforderung des demografischen Wandels ist der Fachkräftemangel. Vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen fehlt es zunehmend an qualifiziertem Nachwuchs. Eine Lösung ist die Personalentwicklung, doch hierzu mangelt es KMU oft an den nötigen Ressourcen. Abhilfe soll das Förderprogramm unternehmensWert: Mensch schaffen.

Geförderte Personalentwicklung für KMURund 40 Prozent aller deutschen Unternehmen sehen im Mangel an qualifizierten Nachwuchskräften die größte Herausforderung des demografischen Wandels. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von EuPD Research, Tüv Süd und Handelsblatt. Ein Trend, der sich verschärft: Laut einer Studie von PwC und dem Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) soll es bis 2020 in fast vier von zehn deutschen Kreisen zu Beschäftigungsverlusten aufgrund des Fachkräftemangels kommen.

Personalentwicklung als Lösung für den Fachkräftemangel

Besonders betroffen sehen sich kleine und mittelständische Unternehmen. Jeder zweite Betrieb mit weniger als 500 Mitarbeitern geht davon aus, langfristig unter dem Mangel an Fachkräften zu leiden. Eine Lösung sehen Experten vor allem in der betrieblichen Weiterbildung. Diese würde auch eine weitere Herausforderung des demografischen Wandels entgegenwirken: der permanenten Veränderung von Leistungsprofilen. Doch hierzu fehlen KMUs oftmals sowohl die nötigen Ressourcen als auch die Expertise.

Geförderte Beratungen zu Personalpolitik und Personalentwicklung

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) will hier Abhilfe schaffen. Im Rahmen der Fachkräfte-Offensive von BMAS, dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie sowie der Bundesagentur für Arbeit fördert das Modellprogramm „unternehmensWert: Mensch“ die Personalentwicklung für KMU.

Bis Dezember 2014 können Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern eine Bezuschussung von 80 Prozent für Beratungen zu Personalpolitik und Personalentwicklung erhalten. Zu den geförderten Themen gehören Gesundheitsmanagement, Fachkräftesicherung, flexible Arbeitszeitmodelle, Personalführung sowie Qualifizierung- und Kompetenzentwicklungsbedarf. Finanziert wird das Projekt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundes.

Voraussetzung für die Teilnahme am Förderprogramm ist ein kostenloses Erstgespräch in einer regionalen Beratungsstelle, bei der der konkrete Handlungsbedarf ermittelt wird. Anschließend können Unternehmen ein bis 15 Beratungen bei ausgewählten Fachberatern in Anspruch nehmen.

„Endlich ein Förderprogramm, das KMU konkurrenzfähig macht“

Eine dieser Fachberaterinnen ist die Diplom-Ingenieurin und Arbeits- und Organisationspsychologin Ulrike Rheinberger vom Beratungsbüro peak8 Coaching in Berlin. Sie unterstützt das Programm seit Juli 2013 als autorisierte Beraterin für Personalentwicklung und hat bisher gute Erfahrungen gemacht: „unternehmensWert: Mensch ist endlich ein Förderprogramm, das kleinere und mittlere Unternehmen beim Wettbewerb um gute Leute konkurrenzfähig macht mit den großen Unternehmen und sie bei der Kultivierung ihres wichtigsten nachwachsenden Rohstoffs – der Mitarbeiterschaft – unterstützt“, meint Rheinberger. Ob das Programm in Zukunft flächendeckend umgesetzt wird, bleibt allerdings noch abzuwarten. Vorerst steht „unternehmensWert: Mensch“ nur in ein bis zwei Modellregionen pro Bundesland zur Verfügung.

Mehr Informationen zu „unternehmensWert: Mensch“

Alle wichtigen Informationen zum Programm finden Sie auf der Webseite http://www.unternehmens-wert-mensch.de/

Mehr über die Fachberatungen von Ulrike Rheinberger im Rahmen von „unternehmensWert: Mensch“: http://www.peak8.de/unternehmenswertmensch-beratung/

Foto: flickr/univienna

Nachricht hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *